Die WohnungswirtschaftMünchen

Digitale VMW-Mitgliederversammlung und WohWi Mietenatlas 2021

München, 12. April 2021.

In der digitalen VMW-Mitgliederversammlung wurde dieses Jahr der neue Mietenatlas 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit durchschnittlich 7,54 Euro pro Quadratmeter stehen die Mitgliedsunternehmen der Vereinigung Münchener Wohnungsunternehmen (VWM) für bezahlbare Mieten in der Landeshauptstadt. Die VMW-Durchschnittsmieten sind deutlich geringer als die marktüblichen Vergleichsmieten, die bis Ende 2019 bei durchschnittlich 20,37 Euro netto kalt (Erstbezug) und bei 18,67 Euro netto kalt (Wiedervermietung) lagen. „Wir sind sozusagen die Mietpreisbremse in München“, erklärt Dr. Klaus-Michael Dengler, Vorstandsvorsitzender der VMW und Geschäftsführer der GEWOFAG. „Der Mietenatlas zeigt, dass die VMW-Mieten selbst in Hochpreisgegenden, z.B. Bogenhauseen, mit durchschnittlich 8,98 Euro, noch bezahlbar sind.“

Der Bestand der VMW-Mitglieder umfasst rund 141.000 Wohnungen. Das sind etwa 17 Prozent des gesamten Wohnungsbestandes in München. !Die Wohnungsunternehmen der VMW sind auch ein wichtiger Wirtschaftsmotor in der Landeshauptstadt: Im letzten Jahr wurden mehr als 1.300 neue Wohnungen gebaut und gut 820. Mio. Euro in Neubau, Instandhaltung und Modernisierung investiert“ so Dengler weiter.